Oldies auf Schlössertour

Ein Meisterwerk des Rokoko
Schloss Augustusburg, oft einfach Schloss Brühl genannt, zählt als Lieblingsresidenz des Kölner Kurfürsten und Erzbischofs Clemens August aus dem Hause Wittelsbach (1700-61) zu den ersten bedeutenden Schöpfungen des Rokoko in Deutschland.

Dieses Ziel hatte Hans Ploog für das Oldietreffen am 18. April 2012  ausgesucht und das war wirklich eine tolle Idee, für die wir ihm unseren Dank aussprechen. Bevor es aber zur Schlossbesichtigung nach Brühl ging, gab es zur Stärkung erst aber einmal ein zweites Frühstück, um für den ereignisreichen Tag gerüstet zu sein. Dank der tollen Organisation von Hans erhaschten wir noch die letzte Führung vor der Mittagspause durch das Schloss. Das diese Besichtigungstour von einer jungen Frau begleitet wurde, die gestern ihren ersten Auftritt als Führerin hatte, tat den Impressionen, die man beim Rundgang durch das tolle Schloss erhielt, keinen Abbruch. im Gegenteil, es machte die ganze Sache nur noch interessanter.

Im Anschluss an die Schlossbesichtigung ging es zum Mittagessen wieder zurück nach Köln in eins der vielen urigen Brauhäuser. Es ist ja bekannt, dass es in unseren Reihen einige Schleckermäuler gibt und deshalb ist es nicht verwunderlich, dass am Nachmittag ein Cafe mit ausgezeichneter Kuchenauswahl besucht und geplündert wurde.

Zum Abschluss des Tages stand natürlich eine gemütliche Runde in einer kölschen Kneipe auf dem Programm, bei der über alte Zeiten geredet wurde aber natürlich auch Zukunftspläne geschmiedet wurde, aber darüber mehr demnächst auf diesen Seiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse diese Rechenaufgabe