Dresden 2015

dresden_02Auch in diesem Jahr waren die Oldies wieder auf Städtetour. Diesmal hatten sie Dresden als Ziel auserkoren und das sollte eine gute Wahl werden. Die Anreise erfolgte per Bahn und Flieger, wobei der größte Teil der Truppe am Freitag morgen das Flugzeug nach Dresden nahm und dort gegen Mittag ankam. Schon bei einem ersten Rundgang durch die zu neuem Glanz wieder aufgebaute Innenstadt zeigte sich, was dort in den letzten Jahren architektonisch geleistet wurde. Abends, nachdem auch die Zugreisenden Petra und Jürgen aus der Pfalz und Willi aus Osnabrück eingetroffen waren, saß man in gemütlicher Runde im Brauhaus Watzke nicht weit vom Hotel entfernt zusammen.

War es im letzten Jahr in Bremen die Streiks der Bahn, die bei unserem Besuch in Bremen für Unruhe gesorgt hatten, musste wir diesmal wegen des niedrigen Pegelstandes der Elbe um die Fahrt auf einem Dampfschiff der Sächsischen Dampfschifffahrt bangen. Zum Glück hatte es in der Woche vor unserer Fahrt geregnet und die tolle Fahrt über fünf Stunden vorbei an Schlössern und durch die säschsiche Schweiz bis nach Bad Schandorf konnte in Angriff genommen werden. Für alle unvergessliche Stunden auf der Elbe mit der Rückfahrt per Bahn nach Dresden. Ein Ausflug, den man einfach nur weiterempfehlen kann. Am Abend klang der Tag im Brauhaus Radeberger auf der Brühlschen Terasse mit einem tollen Blick auf die Elbe aus.

dresden_01Das absolute Hgihlight der Reise wurde dann die Stadtführung am Sonntag durch Dresden. Petra Krüpper, Architektin, aufgewachsen in Dresden, Studium der Architektur an der TU Dresden, dann jahrelange Tätigkeit in Westdeutschland und 2008 in ihre Heimatstadt zurückgekehrt, brachte uns ihre Heimatstadt – 1945 durch die Engländer total zerstört, in DDR Zeiten vernachlässigt und nach der Wende, wenn auch mit Fehlern wieder aufgebaut, auf eine Art und Weise nah, die beeindruckte und unter die Haut ging. Danke Frau Krüpper.

Am Montag nach dem Auschecken, hatte dann jeder noch einmal die Gelegenheit, bei einem Besuch in einem der vielen Museen, bei einer Stadtrundfahrt durch ganz Dresden oder einem Spaziergang durch die wunderschöne Innenstadt, die gewonnen Eindrücke zu vertiefen, bevor es am Nachmittag wieder auf die Heimreise gen Westen ging.

Ein tolles Wochenende und bis zum nächsten Jahr bei der nächsten Städtetour der 51 ger Oldies aus dem Rechenzentrum Neurath…

Hier gibt es die Fotos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse diese Rechenaufgabe